Mittwoch, 22. März – Dortmund – Signal Iduna Park – 72.500 Zuschauer – und dann noch der Klassiker: Deutschland – England! Mehr braucht es normalerweise nicht – oder?! Sollte man denken – doch diesmal war es gleichzeitig das Abschiedsspiel von unserem Lukas Podolski alias “Poldi” aus der Nationalmannschaft – ein festlicher und angemessener Rahmen zu seinen Ehren … und: er hat sich es auch redlich verdient!

Doch zunächst mal zum Spiel: Ein Freundschaftspiel hat es noch selten geschafft, die Zuschauer von den Sitzen zu reissen – so auch dieses Mal. Deutschland verhalten und etwas zu behäbig – England dribbelstark, elegant und über weite Strecken einfach besser … es ist schon erstaunlich, was von dem früheren “kick and rush” auf der Insel noch übrig geblieben ist, nämlich kaum mehr etwas …

Die Engländer spielen heute gefällig, kombinieren sicher und haben mächtig etwas dazu gelernt – auch dank der vielen ausländischen Topstars in ihrer Liga, die das Niveau des englischen Fussballs sensationell gehoben haben… man darf gespannt sein, ob daraus auch wieder mal ein Titel für England resultier t… nach nunmehr über 60 Jahren “Titellosigkeit”.

Und nun zu unserem “Star”: Poldi wurde schon vor Beginn des Spiels geehrt und von den Zuschauern gefeiert. Das war eigentlich schon die Hauptsache des Abends: seine Verabschiedung nach all den Jahren aus der Deutschen Fussball-Nationalmannschaft. Er hat ohne Zweifel seine Verdienste für die Mannschaft und auch für den deutschen Fussball. Und war über all die Jahre immer eine “Nummer” im Fussball und hat sich nun bei seinem Abschiedsspiel mit seinem Traumtor auch gleich in den Fussball-Olymp geschossen. Genial, wie er das mit dem Tor gemacht hat und alle im Stadion haben sich gefreut und es gerade ihm von Herzen gegönnt. Bleibt nur noch zu sagen: Bye, bye Poldi – mach et juut …

Germany Jacket war natürlich bei diesem Mega-Event mit dabei und stand immer im Blickfeld der Fans und auch etlicher Prominenz!

Karl-Heinz Fischer